Überprüfung der Samenqualität

Das Spermiogramm bezeichnet das Ergebnis einer Spermienanalyse auf ihre Menge und Beweglichkeit und stellt einen der ersten Schritte bei der Kinderwunschbehandlung dar.

Die Überprüfung der eigenen Fruchtbarkeit ist eine Angelegenheit, welche bei jedem Mann Ängste auslöst. Die Angst, nicht oder nur eingeschränkt zeugungsfähig zu sein, rührt nicht zuletzt auch daher, dass Zeugungsfähigkeit und Potenz in der uninformierten Öffentlichkeit als ein und dasselbe angesehen werden, was selbstverständlich nicht zutrifft. Es kostet Männer daher oft eine enorme Überwindung, ihr Sperma überprüfen zu lassen. Doch ist es genau genommen nur eine Kleinigkeit im Vergleich zu dem, was Frauen im Rahmen einer gynäkologischen Untersuchung zugemutet wird. Vor einem Spermiogramm sollte 3–5 Tage nicht ejakuliert werden.

In unseren Praxen in Hannover und Bad Münder stehen zur Abgabe des Ejakulats so genannte Männerräume zur Verfügung; die Begleitung durch die Partnerin ist selbstverständlich erlaubt.

Sollte Ihr Anfahrtsweg kürzer als 30 Minuten sein, kann die Probe nach Absprache auch zu Hause gewonnen und mitgebracht werden. Dazu sollten Sie sich zuvor einen sterilen Behälter abholen. Wird das Spermiogramm im Rahmen eines Erstgesprächs durchgeführt, dann erhalten Sie das Ergebnis meist während dieses Termins und selbstverständlich werden Ihnen die Resultate der Untersuchung ausführlich erläutert.