Wenn der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht

Die ungewollte Kinderlosigkeit ist in jeweils 1/3 der Fälle entweder überwiegend durch eine Fertilitätsstörung bei der Frau oder Einschränkung der Zeugungsfähigkeit beim Mann verursacht. Häufig lässt sich jedoch bei beiden Partnern eine ausgeprägte Störung der Fruchtbarkeit nachweisen. Daraus folgt, dass bei der Abklärung von Ursachen der Unfruchtbarkeit von Anfang an beide Partner einbezogen werden sollten.

Die wichtigsten Gründe für das Ausbleiben einer Schwangerschaft:

  • Störung der hormonellen Regulation der Ei(-bläschen)reifung und des Eisprungs (geht häufig mit unregelmäßigen Menstruationszyklen einher).
    Ursachen: Übergewicht (PCO-Syndrom), Ernährungsstörungen (Untergewicht), (negativer) Stress, Allgemeinerkrankungen u. a.
  • Transportstörung der Eizellen und/oder der Spermien
    Ursachen: Tubenschaden durch Entzündung (häufig Chlamydien) oder OP, Endometriose u. a.
  • Störung der Einnistung des Embryos in der Gebärmutter (Nidation/Implantation)
    Ursachen: mangelhafter Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, Anomalie der Gebärmutter (Septum, Myom, Polyp u. a.); immunologisch (z. B. „zytotoxische“ Antikörper) u. a. Merke: die „fehlende Implantation“ nach normaler Befruchtung (z. B. im Rahmen der IVF-Behandlung) ist meist Folge einer Störung der embryonalen Frühentwicklung!
  • eingeschränkte Qualität der Spermien oder Eizellen
    Ursachen: genetisch, Alter, Umweltfaktoren, Lifestyle (Nikotin!)

In der Mehrzahl der Fälle kann der unerfüllte Kinderwunsch durch spezialisierte Ärzte erfolgreich behandelt werden.